2230 Gänserndorf, Hans-Kudlich-Gasse 11/3  |  Tel. +43 (0)664 – 527 16 67  |  Fax +43 (0)2282 – 50 00

Terminvergabe: Termine werden nur nach telefonischer Anmeldung vergeben. Bei Verhinderung bitte um rechtzeitige Terminabsage!
Erster Besuch in der Ordination: aktuelle Medikamentenliste mitbringen, Befunde, Eventuelle Fragen bitte vorher notieren und mitbringen.

Angebote/Leistungen in Gänserndorf

EKG

Durch das EKG werden die Herzströme aufgezeichnet, Rhythmusprobleme und Durchblutungsprobeme können erkannt werden.

Notwendige Unterlagen
  • Keine spezielle Maßnahmen vor der Untersuchung erforderlich.

Langzeit EKG (24 Stunden)

Nach dem Anbringen der Elektroden und Starten des kleinen Aufzeichnungsgerätes werden die Herzströme 24 Stunden lang unter Alltagsbedingungen aufgezeichnet.

Mitwirkung des Patienten:

Exaktes 24 Stundenprotokoll mit Stundenangabe, Tätigkeitsangabe (z.B. psychische Aufregung, Körperpflege, Mahlzeiten ) und Einnahme notwendiger Medikamente führen.

Notwendige Unterlagen
  • Keine spezielle Maßnahmen vor der Untersuchung erforderlich.

Langzeit-Blutdruckmessung:

Am Oberarm wird eine Blutdruckmanschette angebracht, welche mit einem kleinen Gerät verbunden ist, das für das Aufblasen der Manschette verantwortlich ist. Nun kann der Blutdruck 24 Stunden unter Alltagsbedingungen aufgezeichnet werden. Bei den Messungen (aufblasen der Manschette) muss der Arm ruhig gehalten werden.

Mitwirkung des Patienten:

Exaktes 24 Stundenprotokoll mit Stundenangabe, Tätigkeitsangabe (z.B. psychische Aufregung, Körperpflege, Mahlzeiten ) und Einnahme notwendiger Medikamente führen.

Notwendige Unterlagen
  • Keine spezielle Maßnahmen vor der Untersuchung erforderlich.

Ergometrie = Belastungs-EKG

Durch Steigerung der körperliche Belastung auf einem Standfahrrad können Rückschlüsse auf den Herzrhythmus, die Sauerstoffversorgung des Herzens und den Blutdruck gezogen werden. Auch die körperliche Leistungsfähigkeit kann dadurch ermittelt werden.

Notwendige Unterlagen
  • Empfehlenswert: Sporthose und Schuhe mit flacher Sohle

Herzultraschall = Echo = Echokardiographie

Mit Hilfe eines Ultraschallkopfes kann das Aussehen des Herzens, die Pumpfunktion des Herzmuskels und die Funktionalität der Herzklappen beurteilt werden.

Notwendige Unterlagen
  • Keine spezielle Maßnahmen vor der Untersuchung erforderlich.

Carotisuntersuchung = Halsschlagadernuntersuchung

Mittels Ultraschall wird die Durchblutung und Verkalkung der Arterien festgestellt.

Notwendige Unterlagen
  • Keine spezielle Maßnahmen vor der Untersuchung erforderlich.

Durchuntersuchung

Ist eine Kombination aus Ultraschalluntersuchungen, EKG und Ergometrie.

Notwendige Unterlagen
  • Siehe bei den einzelnen Untersuchungen.

Auf Wunsch in Sedoanalgesie = sanfte Untersuchung

Notwendige Unterlagen

Colonoskopie

Darmspiegelung

Notwendige Unterlagen

Gastroskopie

Magenspiegelung

Notwendige Unterlagen

Schilddrüsenultraschall

Visuelle Untersuchung der Schilddrüse mit Ultraschall.

Notwendige Unterlagen
  • Keine spezielle Maßnahmen vor der Untersuchung erforderlich.

Behandlung von Über- und Unterfunktion

Notwendige Unterlagen

Abdominelle Sonographie = Bauchultraschall

Durch Verwendung des Ultraschalls werden Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Milz, und Nieren untersucht. Die Untersuchung ist schmerzfrei.

Mitwirkung des Patienten:
  • Mitwirkung des Patienten:
    6 Stunden vor der Untersuchung nicht mehr essen und trinken

Operationsfreigabe

Wird von den Krankenhäusern vor einer Operation verlangt.

Sie dient zur Abschätzung des Operations- und Narkoserisikos.

Als Grundlage dienen Lungenröntgen, EKG, Routinelabor (durch den Hausarzt) und klinische Untersuchung.

Genaue Angaben der benötigten Untersuchungen erfährt der Patient vom Krankenhaus.

Mitwirkung des Patienten:
  • Laborbefund,
  • Röntgenbefund,
  • Medikamentenliste,
  • Vorbefunde, mitbringen.
  • Sollten blutverdünnende Medikamente wie z.B. Marcoumar, Thrombo ASS, usw. eingenommen werden, müssen diese vor der Operation ersetzt werden!!!

Führerscheinattest

Mitwirkung des Patienten:

Diabetesberatung und Diabetesmanagement

Diabetes bezeichnet eine Stoffwechselstörung.

Die Säulen der Behandlung: Bewegung, gesunde Ernährung, Lebensstilumstellung und wenn notwendig Gabe von Medikamenten.

Mitwirkung des Patienten:
  • Ernährungsprotokoll
  • Blutbefund – HbA1C
  • bei Blutzuckermessung – Protokoll der Messergebnisse

Ernährungsberatung

Mitwirkung des Patienten:
Kardiologische Untersuchungen

EKG

Durch das EKG werden die Herzströme aufgezeichnet, Rhythmusprobleme und Durchblutungsprobeme können erkannt werden.

Notwendige Unterlagen
  • Keine spezielle Maßnahmen vor der Untersuchung erforderlich.

Langzeit EKG (24 Stunden)

Nach dem Anbringen der Elektroden und Starten des kleinen Aufzeichnungsgerätes werden die Herzströme 24 Stunden lang unter Alltagsbedingungen aufgezeichnet.

Mitwirkung des Patienten:

Exaktes 24 Stundenprotokoll mit Stundenangabe, Tätigkeitsangabe (z.B. psychische Aufregung, Körperpflege, Mahlzeiten ) und Einnahme notwendiger Medikamente führen.

Notwendige Unterlagen
  • Keine spezielle Maßnahmen vor der Untersuchung erforderlich.

Langzeit-Blutdruckmessung:

Am Oberarm wird eine Blutdruckmanschette angebracht, welche mit einem kleinen Gerät verbunden ist, das für das Aufblasen der Manschette verantwortlich ist. Nun kann der Blutdruck 24 Stunden unter Alltagsbedingungen aufgezeichnet werden. Bei den Messungen (aufblasen der Manschette) muss der Arm ruhig gehalten werden.

Mitwirkung des Patienten:

Exaktes 24 Stundenprotokoll mit Stundenangabe, Tätigkeitsangabe (z.B. psychische Aufregung, Körperpflege, Mahlzeiten ) und Einnahme notwendiger Medikamente führen.

Notwendige Unterlagen
  • Keine spezielle Maßnahmen vor der Untersuchung erforderlich.

Ergometrie = Belastungs-EKG

Durch Steigerung der körperliche Belastung auf einem Standfahrrad können Rückschlüsse auf den Herzrhythmus, die Sauerstoffversorgung des Herzens und den Blutdruck gezogen werden. Auch die körperliche Leistungsfähigkeit kann dadurch ermittelt werden.

Notwendige Unterlagen
  • Empfehlenswert: Sporthose und Schuhe mit flacher Sohle

Herzultraschall = Echo = Echokardiographie

Mit Hilfe eines Ultraschallkopfes kann das Aussehen des Herzens, die Pumpfunktion des Herzmuskels und die Funktionalität der Herzklappen beurteilt werden.

Notwendige Unterlagen
  • Keine spezielle Maßnahmen vor der Untersuchung erforderlich.

Carotisuntersuchung = Halsschlagadernuntersuchung

Mittels Ultraschall wird die Durchblutung und Verkalkung der Arterien festgestellt.

Notwendige Unterlagen
  • Keine spezielle Maßnahmen vor der Untersuchung erforderlich.

Durchuntersuchung

Ist eine Kombination aus Ultraschalluntersuchungen, EKG und Ergometrie.

Notwendige Unterlagen
  • Siehe bei den einzelnen Untersuchungen.
Endoskopische Untersuchungen

Auf Wunsch in Sedoanalgesie = sanfte Untersuchung

Notwendige Unterlagen

Colonoskopie

Darmspiegelung

Notwendige Unterlagen

Gastroskopie

Magenspiegelung

Notwendige Unterlagen
Schilddrüse

Schilddrüsenultraschall

Visuelle Untersuchung der Schilddrüse mit Ultraschall.

Notwendige Unterlagen
  • Keine spezielle Maßnahmen vor der Untersuchung erforderlich.

Behandlung von Über- und Unterfunktion

Notwendige Unterlagen
Weitere Untersuchungen

Abdominelle Sonographie = Bauchultraschall

Durch Verwendung des Ultraschalls werden Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Milz, und Nieren untersucht. Die Untersuchung ist schmerzfrei.

Mitwirkung des Patienten:
  • Mitwirkung des Patienten:
    6 Stunden vor der Untersuchung nicht mehr essen und trinken

Operationsfreigabe

Wird von den Krankenhäusern vor einer Operation verlangt.

Sie dient zur Abschätzung des Operations- und Narkoserisikos.

Als Grundlage dienen Lungenröntgen, EKG, Routinelabor (durch den Hausarzt) und klinische Untersuchung.

Genaue Angaben der benötigten Untersuchungen erfährt der Patient vom Krankenhaus.

Mitwirkung des Patienten:
  • Laborbefund,
  • Röntgenbefund,
  • Medikamentenliste,
  • Vorbefunde, mitbringen.
  • Sollten blutverdünnende Medikamente wie z.B. Marcoumar, Thrombo ASS, usw. eingenommen werden, müssen diese vor der Operation ersetzt werden!!!

Führerscheinattest

Mitwirkung des Patienten:

Diabetesberatung und Diabetesmanagement

Diabetes bezeichnet eine Stoffwechselstörung.

Die Säulen der Behandlung: Bewegung, gesunde Ernährung, Lebensstilumstellung und wenn notwendig Gabe von Medikamenten.

Mitwirkung des Patienten:
  • Ernährungsprotokoll
  • Blutbefund – HbA1C
  • bei Blutzuckermessung – Protokoll der Messergebnisse

Ernährungsberatung

Mitwirkung des Patienten: